Nicola Kuhn gewinnt sensationell die Sparkassen OPEN 2017

Der Spanier Nicola Kuhn ist der Sieger des mit 127.000 Euro dotierten ATP-Challenger-Turniers Sparkassen OPEN. Der erst 17-Jährige besiegte in einem packenden Finale vor 1.700 Zuschauern den Kroaten Viktor Galovic. Kuhn führte nach 2:6 und 7:5 im entscheidenden Durchgang mit 4:2, als sein Gegner wegen anhaltender Krämpfe aufgeben musste.

„Das ist die schönste Woche meines Lebens. Es ist fantastisch dass ich mein erstes ATP-Turnier an solch einem speziellen Platz gewinne. Das Turnier, die Organisation, die Zuschauer, alles ist einfach grandios“, sagte Kuhn, der bis vor einem Jahr noch für Deutschland startete.

Tatsächlich spielte sich der Finalist des Juniorenturniers von Roland Garros mit seinem unermüdlichen Kampfgeist schnell in die Herzen der Zuschauer. „Ihr habt mich hier wirklich durch das Turnier getragen“, zeigte er sich begeistert.

18.290 Euro und 125 Weltranglistenpunkte sind die Belohnung für Kuhn, der sich nach Alexander Zverev im Jahr 2014 als zweiter 17-Jähriger in die Siegerliste der Sparkassen OPEN einträgt. Genau wie Galovic, der 10.770 Euro und 75 Weltranglistenpunkten bekommt, wird er einen gehörigen Sprung nach vorne auf der Weltrangliste machen. „Mein Ziel ist es, Ende des Jahres unter den Top 200 zu stehen und hier habe ich gezeigt, dass ich das Potenzial habe“, betonte er selbstbewusst. Das Tennismärchen mit Happy End in Braunschweig gibt ihm Recht.

Im Doppel siegte die die österreichisch-slowakische Paarung Julian Knowle/Igor Zelenay mit 6:3, 7:6 gegen das deutsche Duo Kevin Krawietz und Gero Kretschmer.

Tennisduell Wirtschaft gegen Politik

Zum 19. Mal fand im Vorfeld der Finals das niedersächsische Tennisduell Wirtschaft gegen Politik auf Einladung der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN) und des Instituts der Norddeutschen Wirtschaft e.V. (INW) statt.

Für die Wirtschaft traten im Finale Dirk und Raoul Roßmann (Rossmann GmbH) an. Das Team Politik schickte seine Spieler Michael Kiesewetter (NBank) und Jan Dingeldey (CDU Regionsfraktion) in die alles entscheidende letzte Runde. Am Ende siegte die Politik – in der 19. Auflage erst das fünfte Mal - mit 6:3.

Zahlreiche Aktive aus Wirtschaft und Politik waren dabei. Dazu gehören seitens der Wirtschaft unter anderem Oliver Fuchs (Braunschweigische Landessparkasse), Oliver Syring (Wolfsburg AG), Harry Rogasch (Continental AG), Dirk und Raoul Roßmann (Rossmann GmbH), Martin Kind (Geschäftsführer KIND Hörgeräte) und Gottfried Schumann (Niedersächsischer Tennisverband e.V.) sowie seitens der Politik Jörg Röhmann (Sts, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung), Christian Dürr, Dr. Stefan Birkner und Jörg Bode (FDP-Fraktionsvorsitz), Oberbürgermeister Frank Klingebiel (Salzgitter), Hartmut Möllring (Nds. Finanzminister a.D.), Wolfgang Jüttner (Nds. Wirtschaftsminister a.D.) sowie Ursula Helmhold (Bündnis 90/Die Grünen).

Turnierchef Harald Tenzer von der Brunswiek Marketing GmbH zog erneut ein absolut positives Fazit: „Wir können mit rund 35.000 Gästen einen neuen Zuschauerrekord vermelden. Das liegt natürlich unter anderem an der erfolgreichen Premiere des TU-Sommerfestes mit 4.000 Gästen. Herausragend war der Donnerstag mit insgesamt 6.000 Leuten beim Tennis und der Ladies Night. Und am heutigen Finaltag gab es dazu keinen einzigen Platz mehr auf dem Center Courts“, betonte er.

„Das Feld mit elf Spielern aus den Top 100 der Weltrangliste war hervorragend“, so Tenzer weiter. „Ich denke, dass wir mit Nicola Kuhn wieder einen der Stars der Zukunft dabei hatten, er hat uns hier alle mitgerissen. Vielleicht wird von Braunschweig aus hier ebenso eine Erfolgsgeschichte geschrieben, wie bei Alexander Zverev, der hier vor drei Jahren gewann und nun auf Platz 12 der Weltrangliste steht.“

Die Sparkassen OPEN feiern im Jahr 2018 ihre 25. Auflage. Das Turnier wird vom 07. – 14. Juli 2018 statt.