Kamke und Reister im Hauptfeld, Bruguera und Stich im Schaukampf

ATP-Tennisturnier Sparkassen Open 2011 in Braunschweig

In knapp einem Monat startet das mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierte ATP-Tennisturnier Sparkassen Open in Braunschweig (24. Juni bis 3. Juli). Zwei deutsche Top-100-Spieler haben für die 18. Auflage des Challenger-Events zugesagt: Tobias Kamke aus Lübeck (24 Jahre, Nr. 76 der Weltrangliste) und der Hamburger Julian Reister (25, Nr. 94). Beim größten Turnier der HEAD German Masters Series werden erneut mehr als 30.000 Besucher erwartet, die an zehn Veranstaltungstagen neben Weltklassetennis auch neun Liveacts im Rahmenprogramm erleben. Eines der Turnier-Highlights: die Volkswagen Senior Classics u.a. mit dem Schaukampf zwischen Sergi Bruguera (Spanien) und Michael Stich (Hamburg).

Die Volkswagen Senior Classics am 25. Juni bilden den sportlichen Auftakt des größten
Tennisturniers in Niedersachsen. Ab 10.30 Uhr trifft sich der Tennisnachwuchs (Jahrgang 2003 und jünger) zum Volkswagen Kids Cup auf der Turnieranlage, bevor um 15 Uhr der zweifache French-Open-Sieger Sergi Bruguera (ehemals Nr. 3 der Welt) und Wimbledonsieger Michael Stich (ehemals Nr. 2) zum Schaukampf auf dem 2.000 Zuschauer fassenden Centre Court antreten. Anschließend folgen „Das Volkswagen Sommerfest“ anlässlich der Markteinführungen des neuen Golf Cabriolet und des Tiguan, die „Disco Boys“ live auf der Showbühne sowie DJ Real im Rahmen der STYLE-Party.

Der Startschuss für das Rahmenprogramm unter dem bekannten Namen „Tennistainment“ erfolgt traditionell schon einen Tag früher. Am Freitag, den 24. Juni präsentiert die Braunschweiger Zeitung die Media Night mit Europas erfolgreichster Pink-Coverband „JUST P!NK“. An insgesamt zehn Veranstaltungstagen bieten die Veranstalter der Brunswiek Marketing GmbH neun Liveacts: Klassik Night, Player´s Night (mit den Wingenfeld-Brüdern von Fury in the Slaughterhouse) sowie Konzerte mit Sweety Glitter & The Sweethearts, Tourage, Soul Kitchen, Time Warp und Liberty Band.

Kinder und der Tennisnachwuchs spielen auch in diesem Jahr eine wichtige Rolle bei den Sparkassen Open. Täglich von 10 bis 18 Uhr steht eine professionelle Kinderbetreuung („Kinder-Kreativ-Meile“) zur Verfügung. Der Sport Thieme Kids Day wechselt in diesem Jahr den Termin und wird erstmals am Finalsonntag (3. Juli) ausgetragen. 64 Kinder (Jahrgang 2003 und jünger) trainieren mit Tennis-Stars und spielen anschließend ein Kleinfeldturnier aus (Anmeldungen über die Internetseite www.sparkassen-open.de, Anmeldeschluß ist der 15. Juni).

Eintrittskarten für die Sparkassen Open 2011 sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region (z.B. Service-Center der Braunschweiger Zeitung, Konzertkasse, Schloßarkaden), per Telefon-Hotline unter 01805 - 33 11 11 oder Online unter www.ticketmaster.de erhältlich.

 

Hintergrund:

Seit der Premiere 1994 wird das ATP-Tennisturnier auf der Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs (BTHC) ausgetragen. In der Historie konnte nur ein einziger Spieler mehr als ein Mal den Einzeltitel erringen: der Spanier Oscar Hernandez (drei Turniersiege: 2005, 2007, 2009). Spanische Tennisprofis werden bisher sechs Mal als Turniersieger geführt (Berasategui, Roig, D. Sanchez, Hernandez). Den einzigen deutschen Einzelsieg holte Jens Knippschild im Jahr 1999. Aktueller Titelverteidiger ist der Kasache Mikhail Kukushkin.

Die mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten Sparkassen Open sind das größte Turnier der HEAD German Masters Series und zählen zu den bedeutendsten Institutionen der ATP-Challenger-Tour. Im letzten Jahr wurde das Event als „bestes internationales Turnier“ vom Deutschen Tennis-Bund (DTB) und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Turnierveranstalter (ADT) ausgezeichnet. Alljährlich kommen mehr als 30.000 Besucher zum ATP-Tennisturnier nach Braunschweig, das auch durch die Mischung aus Weltklassetennis, Musik und Unterhaltung, kurz Tennistainment, über die regionalen Grenzen hinaus bekannt ist.

Im Teilnehmerfeld finden sich traditionell renommierte Routiniers und vor allem aufstrebende Youngster wieder. In Braunschweig spielten bereits so namhafte Tennisgrößen wie Gustavo Kuerten, Juan Carlos Ferrero, Carlos Moya, Nikolaj Davydenko, Thomas Berdych, Gaston Gaudio, Stanislas Wawrinka, Thomas Muster, Sergi Bruguera, Henri Leconte, Andrej Chesnokov, Mats Wilander, Marc Rosset, Magnus Norman, Magnus Gustafsson, Emilio Sanchez und viele andere mehr. Nicht zu vergessen Roger Federer – die Schweizer Tennis-Ikone kam 2002 extra zum Kids Day in die Löwenstadt.