Sparkassen OPEN 2018: Vorjahressieger Nicola Kuhn wieder dabei

Der Titelverteidiger ist wieder dabei: Vorjahressieger und Publikumsliebling Nicola Kuhn fragte nach einer Wildcard an und hat somit die Chance, bei der 25. Auflage des ATP Challengers Sparkassen OPEN vom 05. – 14. Juli 2018 seinen Titel zu verteidigen. „Mit seinem derzeitigen Weltranglistenplatz 226 hätte er keine Chance, direkt ins Hauptfeld zu kommen“, erläutert Turnierdirektor Volker Jäcke. „Für uns war es natürlich keine Frage, ihm eine der vier Wildcards zu überlassen. Er hat hier nicht nur fantastisch gespielt, sondern war auch der absolute Publikumsliebling.“ Vor Jahresfrist gelang es dem damals 17-jährigen Spanier die Sensation, sich über die Qualifikation zum Turniersieg zu spielen.

Auch der Deutsche Tennis Bund (DTB) setzt bei der Vergabe der Wildcards auf die Nachwuchstalente. Mit Rudolf Molleker wird die aktuelle Nummer 286 der Weltrangliste direkten Zugang zum Hauptfeld bekommen. Der 17-Jährige, der mit Bundestrainer Jan Velthuis am Bundesstützpunkt in Hannover trainiert, gewann vor einigen Wochen sensationell das ATP Challenger in Heilbronn und zählt zu den großen deutschen Nachwuchshoffnungen. Für die Sparkassen OPEN verzichtet Molleker sogar auf einen Start beim parallel laufenden Juniorenturnier in Wimbledon, das zu seiner eigentlichen Turnierplanung gehörte.

„Die zweite Wildcard des Deutschen Tennis Bundes wird ebenfalls an einen Nachwuchsspieler vergeben. „Hier wird sich Sportdirektor Klaus Eberhard in den kommenden Tagen entscheiden“, weiß Jäcke.

Die vierte Wildcard bekommt mit Andrey Rublev einer der absoluten Stars der so genannten „Next Gen“, der von der Association of Tennis Professionals (ATP) ausgerufenen Generation der besten Spieler unter 21 Jahren. Der Russe steht als 20-Jähriger auf Rang 32 der Welt. Da bei den ATP Challenger-Turnieren Spieler unter den Top 50 generell nicht startberechtigt sind, ist sein Start ebenfalls nur über eine Wildcard möglich. „Er war einige Wochen verletzt und möchte hier wieder einsteigen“, erläutert Jäcke. Aber noch zwei weitere Top-Spieler der „ATP Next Gen“ sind in Braunschweig am Start. Der 21-jährige Spanier Jaume Munar konnte in den letzten beiden Wochen zwei hochdotierte ATP Challenger in Prostejov und Caltanissatta gewinnen und hat sich auf den Weltranglistenplatz 87 vorgearbeitet. Außerdem steht der junge Norweger Casper Ruud (ATP 147) auf der Meldeliste in Braunschweig, der im Moment auf Platz 9 im „ATP Race to Milan“ geführt wird.

Damit sind 11 Spieler der Top 100 der Welt bei der 25. Auflage der zum fünften Mal zum besten Challenger-Turnier der Welt ausgezeichneten Sparkassen OPEN dabei. Hinter Rublev stehen der Chilene Nicolas Jarry (ATP 68), der Spanier Guillermo Garcia-Lopez (70) sowie Frederico Delbonis (ARG/70) auf den nachfolgenden Setzpositionen.

Neben Molleker stehen mit Florian Mayer (82), Yannick Hanfmann (110) und Yannick Maden (134) drei weitere deutsche Spieler im Hauptfeld, dessen Cut bei Weltranglistenposition 145 liegt. „Und damit können wir mit unserem Teilnehmerfeld für ein ATP Challenger wieder einmal sehr zufrieden sein“, erklärt Jäcke.

Erneut höhere Sicherheitsvorkehrungen auch 2018

Veranstalter Harald Tenzer von der Brunswiek Marketing GmbH weist nachdrücklich darauf hin, dass auch bei den Sparkassen OPEN 2018 wieder höhere Sicherheitsvorkehrungen herrschen. „Besucher werden auch in diesem Jahr gebeten, früh genug anzureisen, um uns konsequente Sicherheitskontrollen ermöglichen. „Auch bei uns wird, wie bei vielen anderen Großveranstaltungen und Konzerten, der Zutritt zur Anlage verwehrt, wenn z.B. große Rucksäcke oder Taschen über DIN-A4-Format mitgeführt werden“, verdeutlicht er.

Trainerausbildung des Deutschen Tennis Bundes

Erstmals findet im Rahmen der Sparkassen OPEN eine zweitätige Trainer-Fortbildung des Deutschen Tennis Bundes (DTB) statt. Das bedeutet, dass ein Großteil der mit der höchsten Trainerlizenz ausgestatteten Coaches am Halbfinalfreitag und Finalsamstag auf der Anlage ihr Wissen auffrischen und vertiefen. „Eine Fortbildung in Verbindung mit einem Turnier bietet unseren DTB A-, B- und C-Trainern die optimale Verbindung aus theoretischer und praktischer Weiterbildung. Dazu gibt es die Möglichkeit, das erlernte Wissen in der Beobachtungsphase der Matches zu vertiefen“ erklärt Hanns-Peter Born, im DTB als Bundestrainer zuständig für den Ausbildungsbereich.

ATP Challenger Tour als Sprungbrett

Die mit 127.000 € Preisgeld + Hospitality dotierten Sparkassen OPEN zählen zur höchsten Kategorie der ATP Challenger Tour, die mit 160 Turnieren in über 40 Ländern ausgetragen wird. Sieben Turniere davon finden in Deutschland statt. Auf der Siegerliste der Sparkassen OPEN stehen bereits einige Stars wie Gustavo Kuerten, Carlos Moya, Juan Carlos Ferrero, Tomas Berdych, David Ferrer und Stan Wawrinka. Im Jahr 2014 triumphierte der damals erst 17-jährige Alexander Zverev und stieß kurz danach in die Top 100 der Weltrangliste vor.

Starkes Bühnenprogramm – Public Viewing bei deutschen Spielen der Fußball-WM

„Wir versprechen natürlich erneut acht Tage Weltklassetennis und zehn Tage Livemusik mit Top-Bands + DJ´s“, erklärt Tenzer vor der 25. Auflage des ATP Challengers in Braunschweig. Die große Jubiläumsparty wird am Qualifikationssamstag mit Johannes Oerding steigen, das offizielle Jubiläumskonzert am Montagabend mit dem Staatstheater Braunschweig.

Nach dem sportlichen Auftakt mit der 32er-Qualifikation am Samstag, 07. Juli 2018 und der Jubiläumsparty mit Johannes Oerding, derzeit ein absoluter Superstar in der deutschen Pop-Songwriter-Szene, steht der Sonntag neben den Finalspielen der Qualifikation traditionell im Zeichen der Familie mit dem „Sport Thieme Kids Day powered by TNB“. In der Turnierwoche gibt es erneut weitere starke musikalische Live-Acts. Wie im vergangenen Jahr wird dabei im Rahmen der Player’s Night am Mittwochabend, 11.07.2018 mit Lotte einer aufstrebenden, jungen deutschen Sängerin eine Plattform geboten. Mit Natia Todua ist am Freitag, 13.07. zudem die Gewinnerin der letzten „The Voice of Germany“-Staffel dabei. Gemeinsam mit Fresh Music Live will die Georgierin mit der markanten Soul-Stimme, der charismatischen Ausstrahlung und dem außergewöhnlichen Look für einen unvergesslichen Abend sorgen!

Tennis meets Fußball

Wie bei Fußball-Welt- und Europameisterschaften in den vergangenen Jahren, werden die Spiele der deutschen Mannschaft auch in diesem Jahr wieder in das Rahmenprogramm eingebaut. Die Viertel- und Halbfinalbegegnungen mit der deutschen Mannschaft - sollte das Team diese erreichen - werden als Public Viewing gezeigt. Überdies werden die größten gastronomischen Stände während der Turnierwoche mit Flatcsreens versehen sein, sodass Fußballfans die Spiele auf der Tennisanlage verfolgen können.

Vorverkauf läuft

Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es über die Konzertkasse unter 0531-16606 oder unter www.konzertkasse.de, den Ticketingpartner ADticket unter www.adticket.de oder unter www.sparkassen-open.de. Als Vorverkaufsstellen stehen außerdem die Service-Center der Braunschweiger Zeitung, Salzgitter Zeitung, Wolfsburger Nachrichten und alle weiteren, bekannten Vorverkaufsstellen zur Verfügung.

Weitergeführt wird die Partnerschaft mit der Braunschweiger Verkehrs-GmbH und dem Kombi-Ticket: Die Eintrittskarte zu den „Sparkassen OPEN“ gilt im Zeitraum vom 07.-14.07.2018 am jeweiligen Veranstaltungstag drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis Betriebsschluss des Veranstaltungstages als Fahrausweis auf allen Linien der Verkehrs-GmbH.

Mehr Informationen: www.sparkassen-open.de und www.facebook.com/sparkassenopen

 

Foto (v.l.): Werner Schilli (Stellv. Vorstandsvorsitzender der Braunschweigischen Landessparkasse und Vorsitzender des Turnierbeirates), Rebecca Labes (Geschäftsführerin eck*cellent IT GmbH), Christoph Schulz (Vorstandsvorsitzender der Braunschweigischen Landessparkasse), Veranstalter Harald Tenzer (Geschäftsführer der Brunswiek Marketing GmbH) und Volker Jäcke (Turnierdirektor und Leiter Eventorganisation der Sparkassen OPEN).

Foto von Susanne Hübner