Sparkassen OPEN 2019: Daniel Altmaier fordert den Topgesetzten

In den Achtelfinals der Sparkassen OPEN 2019 stehen vier deutsche Spieler. Dabei trifft Daniel Altmaier, der vom Deutschen Tennis Bund (DTB) eine Wildcard für die 26. Auflage des ATP Challengers beim Braunschweiger THC bekam, im Match des Tages am Mittwoch (nicht vor 16:30 Uhr) auf den topgesetzten Norweger Casper Ruud. Neben Altmaier haben Mats Moraing, Tobias Kamke und Johannes Härteis das Achtelfinale erreicht.

Bereits in der zweiten Runde hatte es im Bürgerpark zwei deutsche Begegnungen gegeben. Dabei profitierte Altmaier ein wenig von der Verletzung des an Nummer 15 gesetzten Oscar Otte. Der Halbfinalist von 2017 musste nach verlorenem ersten Durchgang zu Beginn des zweiten Satzes aufgrund von Rückenbeschwerden aufgeben. „Solch einen Sieg wünscht man sich natürlich nicht“, erklärte Altmaier, der sich vor zwei Jahren bereits an die Top 200 der Weltrangliste herangespielt hatte, aufgrund einer Verletzung aber lange pausieren musste.

Johannes Härteis sorgte indes für eine Überraschung, in dem er den hoch gehandelten und an Nummer 13 gesetzten Rudolf Molleker mit 3:6, 7:5 und 6:1 nach Hause schickte. Auch Tobias Kamke düpierte einen gesetzten Spieler. Der Hamburger zeigte sich gegen den an Nummer vier eingestuften Italiener Stefano Traviglia erneut in hervorragender Form und siegte mit 6:3, 7:6. Im Achtelfinale treffen Härteis und Kamke nun aufeinander.

Mats Moraing vervollständigt das deutsche Quartett im Achtelfinale. Der 27-jährige Mühlheimer kämpfte erneut über drei Sätze, ehe er den Finnen Ruusuvuori mit 6:7(4), 6:4, 6:3 niedergekämpft hatte.

Das Match des Tages lieferten sich der topgesetzte Ruud und Vorjahressieger Yannick Hanfmann. Die Freunde auf der ATP-Tour und Teamgefährten in der 1. Herren-Bundesliga beim fläsh TC Weinheim lieferten sich über annährend drei Stunden einen hochkarätigen Schlagabtausch, den Ruud schließlich mit 6:7, 7:5, 7:5 gegen den Sieger des ATP Challengers der Vorwoche in Ludwigshafen gewann. „Es ist immer schwer, gegen einen so guten Freund spielen zu müssen, aber es war ein sehr gutes Match zum Turniereinstieg, das mir Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben gibt“, so Ruud. Dieses wird er brauchen, denn gegen Daniel Altmaier ging das letzte Aufeinandertreffen verloren und der kündigte an, keinen Respekt vor der Nummer eins des Feldes zeigen zu wollen.

Verloren hat bereits der an Nummer zwei gesetzte Hugo Dellien. Der Bolivianer unterlag dem Spanier Barranco Cosano in zwei Sätzen.
Die Matches beim Braunschweiger THC beginnen am Mittwoch um 11:30 Uhr. Am Abend wird mit dem Briten Tom Gregory wieder ein junger Künstler auf der Bühne stehen.

Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse und im Vorverkauf über die Konzertkasse unter 0531-16606 oder unter www.konzertkasse.de, den Ticketingpartner ADticket unter www.adticket.de oder unter www.sparkassen-open.de. Als Vorverkaufsstellen stehen außerdem die Service-Center der Braunschweiger Zeitung, Salzgitter Zeitung, Wolfsburger Nachrichten und alle weiteren, bekannten Vorverkaufsstellen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Sparkassen OPEN gibt es unter www.sparkassen-open.de.