Tennispremiere für Vizekanzler Dr. Philipp Rösler in Braunschweig

ATP-Turnier mit 13. Niedersächsischem Tennisduell Wirtschaft - Politik

Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler feierte seine Tennispremiere beim ATP-Challenger-Turnier Sparkassen Open in Braunschweig. Beim integrierten 13. Niedersächsischen Tennisduell Wirtschaft gegen Politik ließ es sich der 38-jährige Vize-Kanzler nicht nehmen, spontan auf dem Centre Court erstmals zum Racket zu greifen. Dr. Philipp Rösler absolvierte an der Seite des Nieder-sächsischen Wirtschaftsministers Jörg Bode einen spaßbetonten Trainingssatz gegen Dr. Volker Müller (Geschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V.) und Martin Kind (Geschäftsführer KIND Hörgeräte).

„Das niedersächsische Tennisduell hat eine große Tradition und ist eine gute Gelegenheit, dass sich Wirtschaft und Politik in einem lockeren Rahmen treffen. Beides wird von Menschen gemacht und trotz E-Mail, Fax, Facebook und Co. ist die persönliche Begegnung am wichtigsten“, sagte Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler, der bereits im vergangenen Jahr in Braunschweig ankündigte, diesmal zumindest kurz aktiv dabei zu sein. „Es hat große Freude gemacht, aber ich habe natürlich nicht die Zeit, um jetzt mit Tennis richtig anzufangen.“ Das ATP-Tennisturnier Sparkassen Open in Braunschweig lobte der Vize-Kanzler als „gesellschaftliches Ereignis, das auch den Zusammenhalt der Wirtschaft stärkt“.

Beim 13. Niedersächsischen Tennisduell Wirtschaft gegen Politik gewann zum zehnten Mal die Wirtschaft. Im Finale, das aufgrund von Regen auf einen Champions-Tiebreak verkürzte wurde, besiegten Robert Andreas Hesse (Geschäftsführender Gesellschafter Möbel Hesse GmbH) und Frank Seinsche (Salzgitter AG) das Duo Hermann Eppers (ehem. Mitglied des Niedersächsischen Landtages) und Harald Eitge (Vorsitzender der Agentur für Arbeit Braunschweig) mit 10:1.