Top-Teilnehmerfeld bei den Sparkassen OPEN

Elf Spieler aus den Top 100 der aktuellen Weltrangliste. Dazu drei Titelverteidiger. Unter ihnen der Titelverteidiger Thomaz Bellucci (BRA) und mit dem Deutschen Florian Mayer sowie dem Tschechen Lukas Rosol zwei weitere ehemalige Turniersieger: Das Teilnehmerfeld der Sparkassen OPEN 2017 kann sich wieder einmal sehen lassen.

„Wir freuen uns natürlich, dass wir unseren Zuschauern und Sponsoren wieder Tennis im Weltklasseformat bieten können“, sagt Turnierdirektor Volker Jäcke. Er konnte eine Wild Card bereits an einen Top 50 Spieler vergeben. Der Argentinier Horacio Zeballos, aktuell die Nummer 48 der Weltrangliste, entschied sich für einen Start in Braunschweig. Vom Deutschen Tennis Bund erhielt der 18-jährige Daniel Altmaier die Wild Card. Mit Maximilian Marterer (Nummer 122) steht eine weitere deutsche Nachwuchshoffnung im Hauptfeld. Ein weiterer klangvoller Name im Feld ist Dustin Brown. Der deutsche „Rastaman“, derzeit Nummer 95 der internationalen Rankings, wird fraglos für Entertainment auf dem Platz sorgen.

Terminverschiebung und Preisgeldanhebung

Die 24. Auflage des Braunschweiger ATP-Challenger-Turniers Sparkassen Open wird vom 06. – 15. Juli, erneut parallel zur zweiten Wimbledonwoche ausgetragen. Da der gesamte Terminplan der ATP um eine Woche verschoben wurde, liegen auch die Sparkassen OPEN, die zum dritten Mal in Folge als „Challenger Of The Year“ ausgezeichnet wurden, eine Woche später als gewohnt.
Angehoben wurde das Preisgeld. Nachdem die ATP die obere Preisgeldgrenze von 106.500 Euro auf 127.000 Euro anhob, entschied sich Turnierausrichter Harald Tenzer von der Brunswiek Marketing GmbH gemeinsam mit seinem Turnierdirektor Volker Jäcke, das höchste Preisgeld-Level zu halten. Folglich werden in diesem Jahr 20.500 Euro mehr an Preisgeld ausgeschüttet.

Öffentliche Versicherung verlängert Vertrag vorzeitig bis 2020


Da gibt es natürlich Stabilität für die Gegenwart und Zukunft, dass die Öffentliche Versicherung den Vertrag mit den Sparkassen OPEN vorzeitig bis zum Jahr 2020 verlängerte. „Dieses Turnier ist etwas Besonderes und auch für uns wichtig“ bestätigt Gabriela Schimmel, Bereichsleiterin der Unternehmenskommunikation. Die Öffentliche Versicherung zeige in diesem Jahr auch starke Präsenz auf der Anlage, um den eigenen Anspruch „Nähe zum Kunden“, aktiv hier umzusetzen. Auch die Ladies Night am Donnerstag, eines der absoluten Highlights im Rahmenprogramm, wird von der Öffentlichen Versicherung präsentiert.
Die Besonderheit des Turniers unterstrich auch Christian A. Geiger, Erster Stadtrat der Stadt Braunschweig, Finanz-, Stadtgrün- und Sportdezernent. „Wir sind stolz auf dieses Turnier und unterstützen die Veranstaltung natürlich mit vollem Herzen“, sagt er.

Verschärfte Sicherheitsvorkehrungen


Harald Tenzer weist nachdrücklich darauf hin, dass auch bei den Sparkassen OPEN das Sicherheitskonzept ausgeweitet wurde. „Besucher werden gebeten, sich auf eine frühere Ankunft einzustellen, um konsequente Sicherheitskontrollen rechtzeitig zu ermöglichen. „Auch bei uns wird, wie bei vielen anderen Großveranstaltungen und Konzerten, der Zutritt zur Anlage verwehrt, wenn z.B. Rucksäcke oder Taschen über DIN-A4-Format mitgeführt werden“, verdeutlicht er.

Sommerfest der TU Braunschweig und ATP-Workshop


Eine Braunschweiger Kultveranstaltung feiert ihr Comeback im Rahmen der Sparkassen OPEN. Die traditionelle Freiluftparty der TU Braunschweig wird 07. Juli 2017 erstmals auf der Anlage des Braunschweiger THC ausgetragen – möglich gemacht durch die Zusammenarbeit vom Veranstalter Brunswiek Marketing, dem Sportzentrum der TU Braunschweig, dem Förderverein Unisport Braunschweig und dem Sportreferat.
Am Sonntag und Montag wird die Association of Tennis Professionals (ATP) dazu einen Workshop im Rahmen des Turniers austragen. Rund 80 Turnierveranstalter aus aller Welt werden bei den Sparkassen OPEN zu Gast sein und sich vor Ort das „Beste Challenger der Welt“ anschauen.

Kartenverkauf


Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es über den Ticketingpartner ADticket unter www.adticket.de oder unter www.sparkassen-open.de. Als Vorverkaufsstellen stehen außerdem die Service-Center der Braunschweiger Zeitung, Salzgitter Zeitung, Wolfsburger Nachrichten, alle weiteren, bekannten Vorverkaufsstellen sowie die Konzertkasse unter 0531-16606 oder unter www.konzertkasse.de zur Verfügung.
Neu ist die verstärkte Partnerschaft mit der Braunschweiger Verkehrs-GmbH und dem Kombi-Ticket: Die Eintrittskarte zu den „Sparkassen OPEN“ gilt im Zeitraum vom 08.-15.07.2017 am jeweiligen Veranstaltungstag zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis Betriebsschluss des Veranstaltungstages als Fahrausweis auf allen Linien der Verkehrs-GmbH.

Starkes Bühnenprogramm


Nach dem sportlichen Auftakt mit der 32er-Qualifikation am Samstag und dem Konzert mit Leslie Clio sowie den Disco Boys (09. Juli) steht der Sonntag neben den Finalspielen der Qualifikation traditionell im Zeichen der Familie mit dem „Sport Thieme Kids Day“. Hierzu können sich Kinder gerne noch anmelden, Informationen gibt es hier. Die Feier zum 30. Geburtstag des Restaurants „Tandure“ rundet den Sonntag ab.
In der Turnierwoche dürfen sich die Besucher auf weitere musikalische Live-Acts freuen. Herausragend dabei ist am Mittwoch (12.07.) die von radio38 präsentierte Player´s Night mit dem aufstrebenden deutschen Sänger Wincent Weiss, der mit dem Song „Da müsste Musik sein“ seinen Durchbruch feierte.

ATP-Challenger-Serie als Sprungbrett


Die nun mit 127.000 € + Hospitality Preisgeld dotierten Sparkassen OPEN zählen zur ATP-Challenger-Tour, die mit 161 Turnieren rund um den Globus ausgetragen wird. Sechs Turniere davon finden in Deutschland statt. Auf der Siegerliste der Sparkassen OPEN stehen bereits einige Stars wie Gustavo Kuerten, Carlos Moya, Juan Carlos Ferrero, Tomas Berdych, David Ferrer und Stan Wawrinka. Im Jahr 2014 triumphierte der damals erst 17-jährige Alexander Zverev und stieß damit in die Top 100 der Weltrangliste vor.
Titelverteidiger ist der Brasilianer Tomasz Bellucci, der nach sich nach 2012 zum zweiten Mal in die Siegerliste eintragen konnte.

 

Foto: (v.l.) Ingo Engel (Leitung Sportvermarktung Volkswagen AG), Volker Jäcke (Turnierdirektor), Gabriela Schimmel (Bereichsleitung Unternehmeskommunikation), Werner Schilli (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Braunschweigischen Landessparkasse und Vorsitzender des Turnierbeirats) und Harald Tenzer (Geschäftsführer der Brunswiek Marketing GmbH)