Tschechisches Halbfinal-Duell zwischen Jan Hajek und Lukas Rosol

ATP-Tennisturnier Braunschweig: Martin Emmrich im Doppel-Finale

Der Tscheche Jan Hajek kann weiter von seinem zweiten Einzeltitel beim ATP-Tennisturnier in Braunschweig träumen. Bei den Sparkassen Open besiegte der 27-jährige Braunschweig-Titelträger von 2006 (Nr. 176) seinen Landsmann Jaroslav Pospisil (Nr. 133) mit 6:4 und 6:4. Im Halbfinale trifft Hajek auf seinen 25-jährigen Landsmann Lukas Rosol. Der an Nummer drei gesetzte Rosol (Nr. 85) gewann mit 7:6 (5), 6:7 (7), 6:1 in 2:43 Stunden gegen den 2,03 Meter großen Holländer Thomas Schoorel (Nr. 99). Die Halbfinal-Matches beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Challenger-Event im Bürgerpark beginnen am Samstag ab 13 Uhr.

„Ich bin total happy. Gegen meinen Freund und Trainingspartner Jaroslav ist es immer ein ganz besonderes Match. Im zweiten Satz hatte ich etwas das Glück auf meiner Seite. Ich habe das Turnier in Braunschweig ja 2006 schon mal gewonnen, sehe mich bei dieser starken Besetzung aber nicht als Favorit“, sagte Jan Hajek.

Der 31-jährige Franzose Stephane Robert (Nr. 120) zog mit einem 3:6, 7:6 (7) und 6:2 gegen den Argentinier Horacio Zeballos (Nr. 124) als erster Spieler ins Halbfinale ein und wehrte dabei im zweiten Satz ingesamt fünf Matchbälle seines Gegners ab. Anschließend besiegte der 21-jährige, russische Qualifikant Evgeny Donskoy (Nr. 196) den an Nummer vier gesetzten Portugiesen Frederico Gil (Nr. 91) mit 6:4, 7:6 (3). In der 17-jährigen Turnierhistorie erreichten einst bereits vier Qualifikanten das Halbfinale (Sasa Tuksar 2005, Hugo Armando 2004, Francisco Roig 1997 und Carlos Moya 1995). Der Spanier Francisco Roig konnte das Turnier 1997 als Qualifikant sogar gewinnen.

Im Doppel-Endspiel der Sparkassen Open steht das deutsch-schwedische Duo Martin Emmrich und Andreas Siljestrom, die in Braunschweig an Position eins gesetzt sind. Gegen Frederico Gil und Leonardo Tavares aus Portugal gewannen die beiden mit 6:2, 4:6 und 10:8. Am morgigen Samstag (nicht vor 17 Uhr) treffen Emmrich/Siljestrom auf die Franzosen Olivier Charroin und Stephane Robert, die sich mit 6:3, 6:4 gegen die Russen Michail Elgin und Teymuraz Gabashvili durchsetzten. Aufgrund der schlechten Wetterprognosen für den finalen Sonntag wurde das Endspiel-Doppel auf den morgigen Samstag vorverlegt. Das Finale im Einzel wird am Sonntag um 14 Uhr ausgetragen.

Eintrittskarten für die Sparkassen Open sind an der Tages- und Abendkasse sowie per Telefon-Hotline unter 01805 - 33 11 11 oder unter www.ticketmaster.de erhältlich.