Zweiter Hauptfeldtag mit 13 Einzeln

Traditionell ist der Dienstag der Hauptkampftag der Sparkassen OPEN. So auch in diesem Jahr, denn ab 11:00 Uhr stehen 13 Einzel aus der ersten Runde auf dem Spielplan. Mit dem Argentinier Horacio Zeballos und dem Brasilianer Thomaz Bellucci greifen nun auch der Topgesetzte und der Titelverteidiger ein.

Dabei hat Zeballos den aufstrebenden jungen Deutschen Yannick Hanfmann zum Gegner. Und mit der Nummer sieben der Setzliste, Dustin Brown, Florian Mayer, Cedric-Marcel Stebe, Maximilian Marterer und in zwei rein deutschen Duellen auch Yannick Maden gegen Qualifikant George von Massow sowie Louis Wessels gegen Oscar Otte stehen heute neun weitere deutsche Spieler auf dem Platz.

„Viele unserer Spieler haben am Sonntag noch Bundesliga gespielt, so wurden gestern nur drei Einzel angesetzt“, erklärt Turnierdirektor Volker Jäcke den engen Spielplan am heutigen Tag. Viel mehr wäre aufgrund des Wetters wohl aber auch nicht möglich gewesen, zwischenzeitlich wurden die Matches wegen des anhaltenden Regens für über zwei Stunden unterbrochen.

Nach der Zwangspause kam das erste Aus für ein deutsches Nachwuchstalent. Der 18-jährige Daniel Altmaier – ausgestattet mit einer Wildcard – unterlag dem Moldawier vor den Augen von Davis Cup Chef Michael Kohlmann und DTB-Sportdirektor Klaus Eberhard knapp mit 6:4, 4:6 und 5:7.

In die zweite Runde spielte sich dagegen der erst 17-jährige Nicola Kuhn. Der Qualifikant mit deutschen Wurzeln, der derzeit aber für Spanien startet, beeindruckte bei seinem deutlichen 6:4, 6:2 gegen den Portugiesen Goncalo Oliveira, der sich ebenfalls durch die Qualifikation gespielt hatte, aber im internationalen Ranking über 200 Plätze vor Kuhn notiert ist.

Im dritten Match des Tages setzte sich Axel Michon ein weiterer Qualifikant durch. Und dabei überraschte der Franzose gleich den an Nummer drei gesetzten Rogerio Dutra Silva (BRA). Nach verlorenem erstem Satz drehte er das Match und zog mit 4:6, 7:6, 6:3 in die zweite Runde ein.

Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es über den Ticketingpartner ADticket unter www.adticket.de oder unter www.sparkassen-open.de. Als Vorverkaufsstellen stehen außerdem die Service-Center der Braunschweiger Zeitung, Salzgitter Zeitung, Wolfsburger Nachrichten, alle weiteren, bekannten Vorverkaufsstellen sowie die Konzertkasse unter 0531-16606 oder unter www.konzertkasse.de zur Verfügung.